Die Seite lädt
Bitte haben Sie etwas Geduld.

menu

08.12.2017 14:37 Kategorie: Presse & Fachpresse

EUTECT-Beratung rund um effiziente Lötprozesse

Neben kundenspezifischen Lötautomationen berät und evaluiert die EUTECT GmbH Kunden und deren Fertigungsprozesse.

Neben der Entwicklung von kundenspezifischer Lötautomation berät und evaluiert die EUTECT GmbH Kunden und deren Fertigungsprozesse rund um die Aufbau- und Verbindungstechnik. Seit Anfang letzten Jahres verzeichnet das schwäbische Familienunternehmen in diesem Bereich eine steigende Nachfrage.

„In den letzten 20 Jahren haben wir eine Vielzahl hochkomplexer Lötprozesse für unsere Kunden umgesetzt. Dabei konnten wir uns ein extrem starkes Spezialwissen aneignen, von dem unsere Beratungskunden ebenso wie diejenigen, die Maschinen bei uns einkaufen, profitieren“, erklärt Matthias Fehrenbach, Geschäftsführer der EUTECT GmbH. Dank der vielen unterschiedlichen Lötprozesse aus dem Hause EUTECT, hat sich das Unternehmen aus der Nähe von Tübingen zum Fachspezialisten rund um das Löten von Bauteilen und Kabeln entwickelt. „Das ist unsere Kernkompetenz und hier haben wir uns unser Fachwissen über all die Jahre aufgebaut“, bekräftig Fehrenbach.

„Mittlerweile haben wir viele Unternehmen beraten, die mit ihren Produkten auf Grund der Komplexität Unterstützung benötigten. Des Weiteren binden uns immer mehr Elektronikfertiger bei der Entwicklung von neuen Produkten ein, um zu gewährleisten, dass die abschließende Verlötung der Komponenten effizient möglich ist“, führt Fehrenbach weiter aus. Aus diesem Grund wurde von EUTCT das EUTECT Technikum weiter ausgebaut. In diesem Evaluations- und Demonstrationscenter können alle von EUTECT angebotenen Lötprozesse durchgeführt werden. Von der Basisevaluation bis hin zu der Musterfertigung wird hier mit dem Kunden an der effektiven Umsetzung seines Lötprozesses gearbeitet.

Neben dem Selektivlöten können im EUTECT Technikum auch Laser-, Thermoden-, Induktions- und Kolbenlötverfahren angewendet werden. Abgestimmt auf die vom Kunden vorgegeben Spezifikationen und wirtschaftlichen Vorgaben erarbeiten die Spezialisten der EUTECT GmbH Lösungen, die in weiteren Schritten mit allen notwendigen Vor- und Nachbearbeitungsprozessen vervollständigt werden. Angefangen von der Maschinenzelle, über die Kinematik, das Fluxen bis hin zur Qualitätskotrolle entstehen so hocheffiziente Anlagen. Dabei werden die für die Aufgabenstellung prozesstechnisch und wirtschaftlich optimalen Module ausgewählt und zu bewährten Stand-Alone-, Rundtakt- oder Inline-Fertigungskonzepten kombiniert.

„Wir haben aber auch Kunden, die wir beraten und die im Anschluss keine Maschine bei uns bestellen“, berichtet Fehrenbach. So wurde eine Reihe von Evaluationen seitens der EUTECT GmbH bei Kunden durchgeführt, die Standard-Wellenlötanlagen einsetzten. „Die Kunden wollten ihren Prozess optimieren und waren daher auf der Suche nach unabhängigen Spezialisten“, so Fehrenbach. Mit den erarbeiteten Ergebnissen wurden die Anlagen im Anschluss erweitert oder die Werkstückträger und Lötmaskentechnik optimiert.

Des Weiteren berät die EUTECT GmbH auch andere Maschinenentwickler. „Auf der Suche nach Lötmodulen kommen Entwickler aus dem Sondermaschinenbau zu uns. Sie müssen im Auftrag ihrer Kunden Lötprozesse in ihre Anlagen integrieren. Neben den Lötmodulen werden dabei auch häufig andere Module, wie beispielsweise Drahtvorschübe nachgefragt“, erklärt Fehrenbach. Dabei berät die EUTECT GmbH die Maschinenbauer bei der Auswahl, der Integrierung, der Ansteuerung sowie der Wartung. Eine Unterstützung oder eine Stärkung der möglichen Konkurrenz sieht Fehrenbach dabei nicht, eher eine Geschäftsfelderweiterung durch Synergien und Partnerschaften.